Startseite / News / Internationaler Fußball / Italien / Italiens Fußballverband will Sicherheits- und Hygieneprotokolle lockern
Gravina für Sicherheits- und Hygieneprotokoll-Lockerung

Italiens Fußballverband will Sicherheits- und Hygieneprotokolle lockern

Köln – Der italienische Fußballverband FIGC plant für die kommende Spielzeit eine Lockerung der Hygiene- und Sicherheitsprotokolle und will diesbezüglich zeitnah Gespräche mit der Regierung aufnehmen. Die aktuellen Regeln seien für die Spieler auf Dauer unzumutbar, warnte Verbandschef Gabriele Gravina am Montag. 

“Wir müssen realistisch sein. Wir können nicht länger Spieler alle vier Tage Coronatests unterziehen. Das wäre körperliche Gewalt gegenüber den Fußballern. Wir müssen andere Lösungen finden”, forderte Gravina. Wenn festgestellt werde, dass bei einer Mannschaft alle Tests negativ seien, sollte die Zahl der Tests reduziert werden, so der 66-Jähriger.

Die neue Saison soll laut vorläufiger Planung am 12. September starten, am selben Tag beginnt auch die Premier League ihre Spielzeit. Die italienische Regierung denkt derzeit über die Möglichkeit nach, die Stadien ab September wieder für eine beschränkte Zahl von Zuschauern zu öffnen. (SID)

auch interessant

Soll angeblich abgegeben werden: Robin Gosens

Bergamo beschäftigt sich angeblich mit Gosens-Verkauf

Bergamo – Nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League nimmt der italienische Fußball-Erstligist Atalanta Bergamo …

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.