Startseite / News / Internationaler Fußball / Italien / Manipulierte Corona-Tests? Ermittler befragen Lazio-Boss Lotito
Claudio Lotito wurde zu Manipulationsverdacht befragt

Manipulierte Corona-Tests? Ermittler befragen Lazio-Boss Lotito

Köln – Der Verdacht auf Manipulationen von Corona-Tests beim italienischen Fußball-Erstligisten Lazio Rom beschäftigt nun auch die Staatsanwaltschaft. Ermittler in Avellino befragten im Zuge ihrer Untersuchungen am Mittwoch Lazios Vereinschef Claudio Lotito zu den Umständen widersprüchlicher Testergebnisse bei Spielern der Römer. Der italienische Verband FIGC untersucht die Vorgänge bereits seit einiger Zeit.

Die Affäre, in der besonders mehrere unterschiedliche Testresultate bei Lazio-Stürmerstar Ciro Immobile auffielen, sorgt seit Ende Oktober für Aufsehen. Dabei kam gegen den Leiter des vom Klub beauftragten Testlabors in Avellino der Verdacht der Manipulation von Testergebnissen zugunsten der Römer auf. Im Fokus der Ermittlungen steht die Frage, ob Lotito den mit ihm befreundeten Labor-Chef zur Vertuschung von positiven Ergebnissen angestiftet haben könnte. (SID)

auch interessant

Die Stadien bleiben wohl weiterhin leer

Italien: Geisterspiele wohl bis zum Saisonende

Rom – Die italienische Serie A wird ihre Saison wohl mit Geisterspielen beenden. “Es wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.