Startseite / News / Internationaler Fußball / Italien / Milan-Spielern droht wegen provokantem Trikotjubel eine Strafe
Bakayoko und Kessie sorgten für einen Eklat

Milan-Spielern droht wegen provokantem Trikotjubel eine Strafe

Mailand – Ein provokanter Trikotjubel der AC-Mailand-Spieler Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie am Ende des 1:0-Sieges ihrer Mannschaft gegen Lazio Rom am Samstag beschäftigt jetzt Italiens Fußball-Justiz. Der Ermittler des italienischen Verbandes, Giuseppe Pecoraro, erwägt beim Sportgericht Strafen für die beiden Akteure wegen unsportlichen Verhaltens zu beantragen.

Beide hatten nach dem Sieg das Trikot des Lazio-Verteidigers Francesco Acerbi als Trophäe und als Geste der Schmähung vor den Lazio-Fans geschwenkt. Der Franzose Bakayoko hatte nach Ende der Partie mit Acerbi das Trikot getauscht. Daraufhin war es auf dem Feld zu Rangeleien gekommen. Milan-Coach Gennaro Gattuso musste dazwischengehen, um schwerere Auseinandersetzungen der Kicker beider Teams zu verhindern. 

Der Trikot-Vorfall sorgte für hitzige Reaktionen auf dem Apennin gesorgt. Sportminister Giancarlo Giorgetti sprach von „dummer und skandalöser Geste“. „Die beiden Spieler sind des Trikots unwürdig, das sie tragen. Sie kennen die Werte des Sports nicht. Ich hoffe, dass angemessene Maßnahmen gegen sie ergriffen werden“, sagte Giorgetti.

„Hass im Fußball zu nähren, ist ein Zeichen der Schwäche“, kommentierte Acerbi auf Twitter. Kritisch zeigte sich auch Lazio-Kapitän Ciro Immobile, der die beiden Spieler als „zwei kleinliche Männer“ bezeichnete. Milan verteidigte die Spieler. „Sie wollten lediglich einen für ihre Mannschaft wichtigen Sieg feiern, hatten jedoch weder aggressive, noch antisportliche Absichten“, schrieb Milan in einer Presseerklärung. 

Bakayoko und Kessie entschuldigten sich auf Instagram bei Acerbi. „Ich wollte nicht respektlos sein, und ich entschuldige mich bei meinem Freund Acerbi, wenn er sich beleidigt gefühlt hat“, äußerte Bakayolo. „Meine aufrichtige Entschuldigung an Acerbi, Respekt für alle“, schrieb der 22-jährige Kessie. (SID)

auch interessant

Leukämie: Mihajlovic begibt sich in Therapie

FC Bolognas Trainer Mihajlovic an Leukämie erkrankt

Bologna – Der langjährige serbische Fußball-Nationalspieler Sinisa Mihajlovic ist an Leukämie erkrankt und kann sein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.