Dybalas Verein AS Rom zieht sich von der Börse zurück

Medien: AS Rom zieht sich von der Mailänder Börse zurück

Köln – Nach 22 Jahren zieht sich der italienische Fußball-Erstligist AS Rom laut Medienberichten von der Mailänder Börse zurück. Der US-Magnat Dan Friedkin, seit zwei Jahren Eigentümer des Vereins von Trainer Jose Mourinho, besitzt durch einem Nachkauf nun 95,6 Prozent der Aktien und konnte somit das sogenannte Delisting beantragen. Am kommenden Mittwoch soll das Papier aus dem Handel genommen werden.

Friedkin hat insgesamt 650 Millionen Euro in den Traditionsklub investiert. Der Unternehmer hatte den Klub vor zwei Jahren vom Geschäftsmann James Pallotta für 591 Millionen erworben. An der Mailänder Börse bleiben der Stadtrivale Lazio Rom und der italienische Rekordmeister Juventus Turin notiert. (SID)

auch interessant

100 Siege für Argentinien: Lionel Messi

Messi feiert 100. Sieg mit Argentinien

Harrison – Superstar Lionel Messi hat eine weitere Schallmauer in der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft durchbrochen. Der …