Startseite / News / Internationaler Fußball / Rassismus-Vorwürfe: Cincinnati-Trainer tritt zurück
Ron Jans soll einen Spieler rassistisch beleidigt haben

Rassismus-Vorwürfe: Cincinnati-Trainer tritt zurück

Köln – Die Rassismus-Debatte im Fußball hat nun auch die USA erreicht. Der Niederländer Ron Jans, Trainer des FC Cincinnati aus der Major League Soccer (MLS), ist am Dienstag zurückgetreten, nachdem die Liga eine Untersuchung gegen den 61-Jährigen eingeleitet hatte. Medienberichten zufolge soll Jans in der Umkleidekabine bei einem Rapsong ein diskriminierendes Wort laut mitgesungen haben. Schon zuvor soll er rassistische Bemerkungen getätigt haben.

“Nachdem die Untersuchung der Major League Soccer vorangeschritten ist und sich einige Themen herauskristallisiert haben, bot Ron seinen Rücktritt an, und wir waren uns einig, dass dies die beste Vorgehensweise für alle Beteiligten des FC Cincinnati war”, sagte Präsident Jeff Berding.

Zudem stellte Berding klar, dass der Klub Rassismus und Diskriminierung verurteile. “Wir legen größten Wert auf eine starke Kultur innerhalb unseres Klubs, angefangen in unserer Umkleidekabine, und dass sich jede Person, die mit dem FC Cincinnati verbunden ist, geschätzt, respektiert und vertraut fühlt”, sagte er. 

Und weiter: “Die Rassen- und Kulturvielfalt ist ein wesentlicher Teil dessen, was das Fußballspiel so besonders macht, und wir legen höchsten Wert auf den Respekt jeder Person, die an unserem Spiel beteiligt ist.” (SID)

auch interessant

Ex-Bundesligaprofi Sakai hat Corona

Corona: Ehemaliger Bundesligaprofi Sakai infiziert

Köln – Der langjährige Bundesligaprofi Gotoku Sakai ist als erster Fußballer der japanischen J-League positiv …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.