Startseite / News / Internationaler Fußball / Rest der Welt / China: Gehaltsobergrenze für einheimische Spieler wird eingeführt

China: Gehaltsobergrenze für einheimische Spieler wird eingeführt

Chinandega – In der chinesischen Super League wird eine Gehaltsobergrenze eingeführt. Ab der im Frühjahr startenden neuen Saison dürfen einheimische Fußball-Profis nur noch ein jährliches Grundgehalt von umgerechnet maximal 1,27 Millionen Euro beziehen. 

Zudem werde es eine Reihe weiterer Einschränkungen bei Bonuszahlungen geben, teilte der chinesische Fußball-Verband mit. Ausländische Spieler, für die China ein Gehaltsparadies ist, sind von der Regel nicht betroffen. (SID)

auch interessant

Hoffnung: Nantes-Spieler tragen Sala-Trikots und grüne Armbänder

Nantes – Der französische Fußball-Erstligist FC Nantes hat die Hoffnung auf die Rettung des vermissten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.