Studie: Bayern weiter deutscher Umsatz-Krösus – international auf Platz vier

Frankfurt/Main – Fußball-Rekordmeister Bayern München bleibt mit großem Abstand der umsatzstärkste Klub der Bundesliga. Das geht aus der Deloitte-Studie “Football Money League” zur Saison 2016/17 hervor. International liegen die Bayern mit einem Gesamtumsatz von 587,8 Millionen Euro (exklusive Transfererlöse) hinter Manchester United, Real Madrid und dem FC Barcelona als einziger deutscher Klub in den Top Ten auf dem vierten Platz. 

In Deutschland folgen Borussia Dortmund (332,6 Millionen Euro) und Schalke 04 (230,2) auf den Plätzen zwei und drei. (SID)

auch interessant

Hoffnung: Nantes-Spieler tragen Sala-Trikots und grüne Armbänder

Nantes – Der französische Fußball-Erstligist FC Nantes hat die Hoffnung auf die Rettung des vermissten …