Startseite / News / Internationaler Fußball / Sierra Leone: Regierung lehnt Ghanaer Tetteh als Nationalcoach ab
Sellas Tetteh hat breits Erfahrung aus dem Jahr 2015

Sierra Leone: Regierung lehnt Ghanaer Tetteh als Nationalcoach ab

Köln – Die Regierung von Sierra Leone hat die Berufung des in Ghana geborenen Sellas Tetteh als Cheftrainer der Fußball-Nationalmannschaft abgelehnt. Erst kürzlich hatte die FIFA die Suspendierung des Verbandes wegen politischer Einmischung aufgehoben. 

Am Dienstag wurde Tetteh vom Fußballverband des westafrikanischen Landes zum Nationaltrainer ernannt. Doch wie das Sportministerium in einem Brief des Direktors für Sport Kenneth Brima erklärte, werde es die Wahl aufgrund eines “unvollständigen Bewerbungsverfahrens” nicht anerkennen.

Als weitere Kandidaten auf den Posten des Nationaltrainers standen der spanisch-schweizerische Raoul Savoy, der Niederländer Tahseen Jabbary und der Engländer Peter Butler zur Auswahl. Erfahrungen in dieser Funktion sammelte der 62-jährige Tetteh bereits 2015 als Interimscoach.  (SID)

auch interessant

Florenz: Cutrone, Pezzella und Vlahovic wieder geheilt

Drei Spieler beim Ribery-Klub AC Florenz von COVID-19-Erkrankung genesen

Köln – Beim italienischen Fußball-Erstligisten AC Florenz, Klub von Ex-Bayern-München-Star Franck Ribery, sind drei Spieler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.