Startseite / News / Internationaler Fußball / Spanien / Dritte Trainerentlassung in Spanien: Leganes trennt sich von Pellegrino
Nach neun Spieltagen entlassen: Mauricio Pellegrino

Dritte Trainerentlassung in Spanien: Leganes trennt sich von Pellegrino

Madrid – Der spanische Fußball-Erstligist CD Leganes hat sich von seinem Trainer Mauricio Pellegrino getrennt. Dies gab der Tabellenletzte der Primera Division am Montagabend bekannt. Nach neun Spieltagen hat der sieglose Madrider Vorortklub erst vier Tore erzielt und zwei Zähler auf dem Konto. Vor Leganes hatten in dieser Saison bereits die Ligakonkurrenten FC Valencia und Espanyol Barcelona ihre Coaches ausgetauscht.

Der 48-jährige Pellegrino hatte den Posten seit Juli 2018 inne und Leganes in der vergangenen Saison zum Klassenverbleib geführt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Das Training soll vorerst Luis Cembranos leiten, der für die in der vierten spanischen Liga aktive Zweitmannschaft Leganes B verantwortlich ist. (SID)

auch interessant

Comeback als Nationaltrainer: Luis Enrique

Luis Enrique kehrt als spanischer Nationaltrainer zurück

Las Rozas de Madrid – Luis Enrique übernimmt erneut das Traineramt bei der spanischen Nationalmannschaft. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.