In Kevin-Prince Boatengs Anwesen wurde eingebrochen

Während Liga-Premiere: Einbruch in Boatengs Haus in Barcelona

Barcelona – Die Freude von Winter-Neuzugang Kevin-Prince Boateng über seine Liga-Premiere im Dress des spanischen Fußballmeisters FC Barcelona währte nicht lange. Während der frühere Bundesliga-Profi am 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Real Valladolid über 60 Minuten beteiligt war, nutzten Diebe seine Abwesenheit und brachen in das Haus Boatengs im Nobel-Viertel Sarria ein.

Die Beute war mehr als beträchtlich. Laut Medienberichten wurden Schmuck im Wert von 300.000 Euro sowie eine unbekannte Bargeldsumme gestohlen. Der 31-Jährige ist Halbbruder des 2014er-Weltmeisters Jerome Boateng von Bayern München.

Drei Tage vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League am Dienstag (21.00 Uhr/DAZN) beim früheren französischen Serienmeister Olympique Lyon erzielte Superstar Lionel Messi (43.) per Foulelfmeter den entscheidenden Treffer für Barca. Den zweiten zugesprochenen Foulelfmeter verschoss der Barca-Kapitän kurz vor dem Schlusspfiff. Boateng wurde nach einer Stunde durch Torjäger Luis Suarez ersetzt. (SID)

auch interessant

Blieb 21 Jahre beim FC Barcelona: Lionel Messi

Das SID-Kalenderblatt am 16. November: Erster Profi-Einsatz von Lionel Messi

Köln – Als der schmächtige Kerl eine Viertelstunde vor dem Ende eingewechselt wurde, ahnten die …