Startseite / News / Internationaler Fußball / Vidal wegen Corona ins Krankenhaus eingeliefert
Musste ins Krankenhaus gebracht werden: Arturo Vidal

Vidal wegen Corona ins Krankenhaus eingeliefert

Santiago de Chile – Der frühere Leverkusener und Münchner Bundesligaprofi Arturo Vidal ist aufgrund einer Corona-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der chilenische Mittelfeldspieler vom italienischen Meister Inter Mailand wurde mit Fieber und einer Mandelentzündung in eine Klinik in der Hauptstadt Santiago de Chile gebracht. Weitere Coronafälle in den Reihen der Nationalmannschaft, die am vergangenen Freitag komplett geimpft worden war, gab es nicht. Das teilte der Fußballverband des Landes mit.

Vidal (34) war nach dem Gewinn der Meisterschaft in seine Heimat gereist, um sich mit dem Nationalteam auf die Begegnungen der WM-Qualifikation gegen Argentinien und Bolivien vorzubereiten. Für die Begegnungen steht der Mittelfeldspieler nicht zur Verfügung. Nach vier Partien belegt Chile mit vier Punkten den sechsten Rang. (SID)

auch interessant

Bei Pele war ein Tumor entfernt worden

Pele nach Atemproblemen kurzzeitig wieder auf Intensivstation

São Paulo – Brasiliens Fußball-Idol Pele (80) ist aufgrund von Atemproblemen kurzzeitig wieder auf die …