Startseite / News / Internationaler Fußball / Wegen Corona-Infektionen: Maccabi ohne neun gegen Salzburg
Schlechte Ausgangslage für Maccabi Tel Aviv

Wegen Corona-Infektionen: Maccabi ohne neun gegen Salzburg

Köln – Wegen Corona-Infektionen hat Maccabi Tel Aviv im Play-off-Spiel der Champions League gegen RB Salzburg gleich auf neun Spieler verzichten müssen. Mit einem Rumpfteam verkaufte sich der israelische Meister beim 1:2 (1:0) allerdings teurer als gedacht.

Bei einer weiteren Testreihe waren nach Maccabi-Angaben außer drei Klubangestellten auch die Spieler Eduardo Guerrero und Dor Turgeman positiv auf das Virus getestet worden. Dazu waren in den letzten Tagen auch schon Nick Blackman, Dan Glazer, Enric Saborit, Dor Peretz, Avi Rikan, Daniel Peretz und Yonatan Cohen mit ebenfalls positiven Testergebnissen gekommen. Insgesamt sind 17 Personen bei Maccabi infiziert.

In Israel herrscht seit vergangenem Freitag ein zweiter landesweiter Lockdown. Trotzdem fand die Play-off-Begegnung als Geisterspiel im Bloomfield-Stadion von Tel Aviv statt. (SID)

auch interessant

Griechenlands Ministerpräsident kippt Zuschauer-Rückkehr

Griechenlands Ministerpräsident kippt Zuschauer-Rückkehr

Berlin – Griechenlands Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis hat die Entscheidung der Regierung zur Zulassung von Fans …