Walid Regragui (l.) wird Nationaltrainer Marokkos

Drei Monate vor WM: Marokko stellt neuen Nationaltrainer vor

Köln – Gut drei Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist Walid Regragui als neuer Nationaltrainer Marokkos vorgestellt worden. Wie der marokkanische Verband am Mittwoch bekannt gab, tritt der 46-Jährige die Nachfolge des Bosniers Vahid Halilhodzic an, der Mitte August aufgrund von Meinungsverschiedenheiten „einvernehmlich“ entlassen worden war.

„Wir wollen Großes erreichen – und wir werden alles geben, um euch glücklich zu stimmen“, sagte Regragui bei seiner Vorstellung in der marokkanischen Hauptstadt Rabat.

Bei der WM in Katar (20. November bis 18. Dezember) treffen die „Löwen vom Atlas“ in der Gruppe F auf Vize-Weltmeister Kroatien, Belgien sowie die kanadische Nationalelf um Bayern-Linksverteidiger Alphonso Davies.

Als Vereinstrainer hatte Regragui zuletzt große Erfolge gefeiert. So führte er den marokkanischen Topklub Wydad Casablanca zum Gewinn der Meisterschaft und der afrikanischen Champions League. Als Profi lief der 45-malige marokkanische Nationalspieler unter anderem für den FC Toulouse und AJ Ajaccio auf. (SID)

auch interessant

Amnesty-Experting äußert sich zur WM in Katar

Amnesty-Expertin: „Exempel“ durch Entschädigungsprogramm

Frankfurt am Main – Ein Entschädigungsprogramm für Arbeiter rund um die Fußball-WM in Katar hätte …