Startseite / News / Nationalmannschaft / EM-Qualifikation: Portugal verpatzt Auftakt bei Ronaldos Rückkehr
Portugal kommt nicht über ein Unentschieden hinaus

EM-Qualifikation: Portugal verpatzt Auftakt bei Ronaldos Rückkehr

Lissabon – Fußball-Europameister Portugal hat bei der Rückkehr von Superstar Cristiano Ronaldo den Start in die EM-Qualifikation verpatzt. Das Team von Nationaltrainer Fernando Santos kam in Lissabon gegen die Ukraine nicht über ein 0:0 hinaus.

Neben Ronaldo, der sein erstes Pflichtspiel seit der Weltmeisterschaft bestritt, stand Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund in der Startelf. Die Ukraine begann mit Jewgeni Konopljanka vom Dortmunder Erzrivalen Schalke 04.

Luxemburg übernimmt nach einem 2:1 (1:1) gegen Litauen die Tabellenführung in der Gruppe B. Die Führung durch Fedor Cernych (14.) drehten Leandro Barreiro Martins (45.) vom FSV Mainz 05 und Gerson Rodrigues (55.).

Die Serben, die sich am Mittwoch in einem Testspiel in Wolfsburg 1:1 von Deutschland getrennt hatten, starten am Montag in Portugal in die EM-Quali.

Die beiden bestplatzierten Teams jeder der zehn Gruppen qualifizieren sich direkt für die paneuropäische EM 2020. (SID)

auch interessant

Donald Trump kritisiert Megan Rapinoe bei Twitter

Trump attackiert Rapinoe: „Erst gewinnen, dann reden“

Köln – US-Präsident Donald Trump liefert sich eine öffentliche Schlammschlacht mit der regierungskritischen Fußball-Nationalspielerin Megan …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.