Startseite / News / Nationalmannschaft / McLeish nicht mehr schottischer Nationaltrainer
Einen Nachfolger für Alex McLeish gibt es noch nicht

McLeish nicht mehr schottischer Nationaltrainer

Glasgow – Alex McLeish ist nicht länger Fußball-Nationaltrainer in Schottland. Der Verband SFA und der 60-Jährige haben sich nach dem enttäuschenden Start in die Qualifikation für die EM 2020 einvernehmlich auf eine Trennung verständigt. 

Schottland hatte zum Auftakt in der Gruppe I zunächst 0:3 in Kasachstan verloren und danach mit Mühe 2:0 in San Marino gewonnen. Der frühere schottische Nationalspieler McLeish hatte den Posten vor etwas mehr als einem Jahr übernommen. Unter McLeish, bereits 2007 Nationaltrainer in seinem Heimatland, haben die Schotten seit Februar 2018 fünf Spiele gewonnen und sieben verloren.

In der Gruppe E ist das Team nur Fünfter, Schottland trifft im Juni auf Zypern und Belgien. Die Suche nach einem neuen Trainer soll sofort beginnen. (SID)

auch interessant

Felicitas Rauch ist eine von drei Rückkehrerinnen

EM-Qualifikation: Rauch, Lattwein und Schmitz zurück bei DFB-Frauen

Frankfurt/Main – Mit drei Rückkehrerinnen startet Fußball-Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg nach der WM-Enttäuschung in das neue …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.