Startseite / News / Nationalmannschaft / WM-Qualifikation: Lösbare Aufgaben für DFB-Frauen
Die Mannschaft von Voss-Tecklenburg spielt in Gruppe H

WM-Qualifikation: Lösbare Aufgaben für DFB-Frauen

Frankfurt am Main – Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat auf dem Weg zur Fußball-WM 2023 in Australien und Neuseeland vermeintlich leichte Aufgaben erwischt. Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft in der Qualifikation in Gruppe H auf Portugal, Serbien, Israel, die Türkei und Bulgarien. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

“Das ist ein spannendes Auslosungsergebnis und wir freuen uns auf interessante Gegner mit unterschiedlichen Spielstilen. Unser klares Ziel ist es, uns als Gruppenerste direkt für die WM 2023 zu qualifizieren”, sagte Voss-Tecklenburg, die Portugal “als stärksten Gegner” betrachtet: “Ein ganz besonderes Spiel wird das gegen Israel, darauf freue ich mich wirklich sehr, weil Begegnungen mit ihnen für uns immer auch über das rein Sportliche hinaus gehen.”

Die Qualifikationsspiele finden zwischen September 2021 und September 2022 statt. Nur die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die zweitplatzierten Teams nehmen an den Play-offs im Oktober 2022 teil. Bei der vergangenen WM im Jahr 2019 war die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die bislang zweimal den Titel (2003, 2007) geholt hatte, im Viertelfinale gescheitert. (SID)

auch interessant

EM: Italien bangt um den Einsatz von Marco Verratti

Italienischer Fußball-Nationalspieler Verratti fraglich für EM

Paris – Dem italienischen Fußball-Nationalspieler Marco Verratti droht das EM-Aus. Der 28-Jährige erlitt eine Knieverletzung …