Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / DFB-Akademie lernt in den USA: Digitalisierung, Innovation und Forschung immer bedeutsamer

DFB-Akademie lernt in den USA: Digitalisierung, Innovation und Forschung immer bedeutsamer

Köln – Die DFB-Akademie hat ihren engen Austausch mit den USA fortgesetzt. Eine Delegation um Oliver Bierhoff besuchte drei Tage lang verschiedene Partner, Unternehmen und Institutionen in Kalifornien. „Wir wollen in unsere DFB-Akademie neueste Erkenntnisse aus Wissenschaft und Technologie einfließen lassen, um damit den Fußball weiterzuentwickeln“, sagte Bierhoff.

Der Direktor Nationalmannschaften und Fußballentwicklung betonte, dass „der Austausch für uns elementar ist, um bestehende Partnerschaften zu pflegen und gleichzeitig neue Einblicke zu gewinnen.“ Digitalisierung, Innovation und Forschung würden im Spitzensport immer bedeutsamer – das werde auch die DFB-Akademie prägen, sagte Bierhoff.

Neue digitale Erkenntnisse sammelte die DFB-Delegation bei Google und Apple. Bei Google gab es ein Zusammenkommen mit Innovationscoach Frederik Pferdt, bei Apple kam es zu einem Austausch mit Michael Tacho, der das weltweite Produktmarketing für das iPad verantwortet. (SID)

auch interessant

Stefan Kuntz beklagt mangelnden Respekt vor Joachim Löw

Kuntz über Bundestrainer-Spekulation: „Nicht genug Respekt“

Bologna – DFB-Trainer Stefan Kuntz hat die Frage nach einem Interesse am Posten des Bundestrainers …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.