Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / DFB: Elite-Schiedsrichter bekommen eigene Gesellschaft
Elite-Referees sollen bald eigene Gesellschaft bekommen

DFB: Elite-Schiedsrichter bekommen eigene Gesellschaft

Frankfurt/Main – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Weg zu einem professionelleren Management seiner Spitzenschiedsrichter frei gemacht. Beim Bundestag in Frankfurt/Main stimmten die Delegierten für einen Grundsatzbeschluss, wonach die Elite-Referees in eine eigene Schiedsrichter GmbH ausgegliedert werden sollen.

Der Schiedsrichter-Ausschuss wird sich dagegen künftig verstärkt um die Themen der Amateure und Schnittstellenthemen kümmern, die in beiden Bereichen verankert sind. Dazu gehören unter anderem die Regelauslegung und die Talentförderung. Die bisherigen Schiedsrichterkommissionen Elite und Amateure wird es in der bisherigen Form nicht mehr geben. (SID)

auch interessant

Stützpunkte können das Training bald wieder aufnehmen

DFB ermöglicht Stützpunkttraining ab dem 8. Juni

Köln – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will nach der Zwangspause durch die Corona-Pandemie die meisten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.