Nörenberg und Grolimund verlassen DFB-Frauen

DFB-Frauen: Nörenberg und Grolimund verlassen Trainerstab

Frankfurt am Main – Nach dem zweiten Platz der deutschen Fußballerinnen bei der EM in England stehen Veränderungen im Trainerstab um Martina Voss-Tecklenburg bevor. Die Co-Trainer Thomas Nörenberg und Patrik Grolimund scheiden auf eigenen Wunsch aus, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstag mitteilte.

Nörenberg (59) beendet seine Tätigkeit beim DFB zum 31. August, Grolimund (42) wird sich nach den WM-Qualifikationsspielen in der Türkei und Bulgarien Anfang September auf seine Arbeit als stellvertretender Leiter der Pro-Lizenz-Ausbildung konzentrieren. Über die Nachbesetzungen soll weniger als ein Jahr vor der WM 2023 in Australien und Neuseeland zeitnah entschieden werden.

Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften im DFB, bedankte sich bei beiden „für ihre herausragende Arbeit in den vergangenen Jahren. Sie haben wesentlichen Anteil daran, dass unsere Frauen-Nationalmannschaft zuletzt bei der EM so beeindruckende Leistungen gezeigt hat“.

Nörenberg, seit März 2018 im Stab der DFB-Frauen, habe seit 2004 schon „bei den männlichen U-Teams, insbesondere im Trainerteam von Horst Hrubesch, tiefe Spuren hinterlassen“, erläuterte Chatzialexiou: „Thomas Nörenberg hat große Verdienste um den deutschen Fußball.“

Als langjähriger Weggefährte der Bundestrainerin habe Grolimund als „Head of Performance and Development immer einen wichtigen Part im Gefüge des Teams. Es ist auch sein Verdienst, dass die Mannschaft zuletzt bei der EM über das komplette Turnier von Beginn bis zum Ende auch physisch eine Topperformance auf den Platz gebracht hat“, führte der Sportliche Leiter aus.

Nun gelte es, „das Team um Martina hinsichtlich der Co-Trainer*innen-, aber auch der Fitnesstrainer*innen-Position zu ergänzen“. Erste Gespräche seien bereits geführt, zum weiteren Stab gehören Assistentin Britta Carlson, Torwarttrainer Michael Fuchs und der für Neuroathletik zuständige Ex-Profi Jan-Ingwer Callsen-Bracker. (SID)

auch interessant

Gündogan spricht in höchsten Tönen von Erling Haaland

„Einzigartig“: Gündogan schwärmt von Haaland

Köln – Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan schwärmt von seinem neuen Teamkollegen Erling Haaland. Der Norweger habe …