Das Kamerasystem wird an einem Flutlichtmast befestigt

DFB-Kooperation mit soccerwatch.tv im Amateurbereich

Köln – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und das Essener Unternehmen soccerwatch.tv haben eine fünfjährige Kooperation zur weiteren Digitalisierung des Amateurfußballs abgeschlossen. Im Zuge der Vereinbarung will der neue DFB-Partner mit einer Weiterentwicklung des vollautomatischen Kamerasystems künftig nicht nur Amateurspiele im Internetlivestream auf der verbandseigenen Homepage fussball.de übertragen, sondern auch unterklassigen Vereinen im Profibereich bereits intensiv genutzte Daten wie Laufleistungen, Zweikampfbilanz und Trackingwerte kostengünstig zur Verfügung stellen. 

Das vollautomatische und hochauflösende Kamerasystem „soccerwatch.tv Analytics“ soll ab März betriebsbereit und wie seine seit rund drei Jahren eingesetzte Vorgängerversion komplikationslos an den Flutlichtmasten eines jeden Fußballplatzes oder an anderen günstig gelegenen Stellen zu installieren sein. Der Anschaffungspreis des Geräts liegt nach Angaben des Unternehmens bei 3599 Euro. (SID)

auch interessant

Mario Vuskovic wechselt fest nach Hamburg

Dopingprozess gegen HSV-Profi Vuskovic gestartet

Frankfurt am Main – Der wegen Dopingverdachts gesperrte Profi Mario Vuskovic vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV …