Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / FIFA bestraft Sierra Leone mit Geisterspiel
FIFA bestraft sierra-leonischen Verband mit Geisterspiel

FIFA bestraft Sierra Leone mit Geisterspiel

Zürich – Die Disziplinarkommission des Fußball-Weltverbands FIFA hat den sierra-leonischen Verband SLFA wegen der Vorkommnisse im WM-Qualifikationsspiel gegen Liberia (1:0) mit einem Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit bestraft. Grund dafür waren der Platzsturm, das Werfen von Gegenständen auf das Spielfeld und die „fehlende Disziplin“ im Umfeld der Partie am 8. September.

Wann das Geisterspiel ausgetragen wird, ist noch unklar, weil die nächste Partie der SLFA-Auswahl noch nicht terminiert ist. Die FIFA verhängte zudem eine Geldstrafe in Höhe von 50.000 Schweizer Franken (rund 45.800 Euro). (SID)

auch interessant

Der DFB trauert um Horst Hilpert

Früherer DFB-„Chefankläger“ Hilpert verstorben

Köln – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) trauert um seinen früheren „Chefankläger“ Horst Hilpert. Wie der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.