Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / Frauen-Teams gedenken in Wembley den Kriegsopfern
In Wembley gedenken beide Frauen-Teams den Kriegsopfern

Frauen-Teams gedenken in Wembley den Kriegsopfern

Köln – Die deutsche und englische Frauenfußball-Nationalmannschaft werden in Gedenken an die Opfer von Kriegen bei ihrem Länderspiel im Londoner Wembley-Stadion am  Samstag (18.30 Uhr/Eurosport) mit besonderen Armbinden auflaufen: Das Motiv der roten Mohnblüten auf schwarzen Grund – die so genannten Poppies –  ist ein Symbol für die Erinnerung an die Opfer kriegerischer Konflikte.

„Der DFB setzt sich an vielen Stellen mit seiner ganzen Kraft für Frieden, Vielfalt, Toleranz und Völkerverständigung ein“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller, „deshalb war es für uns selbstverständlich, das Anliegen der Kollegen vom englischen Verband zu unterstützen und dieses wichtige Zeichen zu setzen. Der Fußball steht für das Miteinander über alle Grenzen hinweg. Nie wieder Krieg – diese Botschaft können wir nicht häufig genug betonen.“

Schon im November 2017 waren die Männer-Auswahlteams beider Länder mit Poppies aufgelaufen; an diese Tradition wird nun angeknüpft. (SID)

auch interessant

Ermittlungen gegen Christoph Metzelder dauern an

Staatsanwaltschaft: Ermittlungen gegen Metzelder dauern an

Düsseldorf – Die Ermittlungen gegen Christoph Metzelder sind auch zweieinhalb Monate nach der Hausdurchsuchung beim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.