Thomas Häßler trainierte zuletzt einen Sechstligisten

Gesundheitliche Probleme: Häßler lässt Traineramt ruhen

Berlin – Der 1990er-Weltmeister Thomas Häßler (56) lässt das Traineramt beim Berliner Fußball-Sechstligisten BFC Preussen aus gesundheitlichen Gründen ruhen. Das bestätigte der Verein dem SID am Dienstag. Für Dienstagabend kündigte der Vereine eine Pressekonferenz an.

„Thomas Häßler ist erkrankt, er war jetzt zwei Spiele nicht bei uns an der Seitenlinie“, sagte der sportliche Leiter Pierre Seifert. „Wir hoffen hier alle, dass er so schnell wie möglich zurückkehren kann.“ 

Der langjährige Nationalspieler lässt sich derzeit grundlegend durchchecken, Ergebnisse liegen noch nicht vor. „Wir haben ihm gesagt, dass Fußball Nebensache ist und die Gesundheit klar an erster Stelle steht“, sagte der sportliche Leiter.

Häßler trainiert den BFC Preussen seit 2019. Seine Nachfolge wird zumindest vorübergehend Daniel Volbert antreten. (SID)

auch interessant

Gwinn fällt für das Testspiel gegen Frankreich aus

Knieverletzung: DFB-Frauen müssen auf Gwinn verzichten

Frankfurt am Main – Die deutschen Fußballerinnen müssen im Testspiel gegen Frankreich am Freitag (20.30 …