Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / Medien: Eurosport-Ausstieg aus DFL-Vertrag rückt näher
TV-Senders Eurosport steigt aus DFL-Vertrag aus

Medien: Eurosport-Ausstieg aus DFL-Vertrag rückt näher

Frankfurt/Main – Der Ausstieg des TV-Senders Eurosport aus seinem laufenden Vertrag mit der Deutschen Fußball Liga (DFL) rückt offenbar näher. Laut der FAZ will die Tochtergesellschaft des amerikanischen Medienkonzerns Discovery wohl in den kommenden Tagen den für diese und kommende Saison laufenden Vertrag auflösen. Das Unternehmen soll sich angesichts der Coronakrise angeblich auf eine Sonderkündigungsklausel für den Fall von höherer Gewalt berufen.

Für die Fans bedeutet das: Die Ausstrahlung der noch ausstehenden 14 Spiele bei Sublizenznehmer DAZN könnten in Gefahr geraten, sollte der Spielbetrieb tatsächlich im Mai wieder aufgenommen werden. Eurosport hatte 2019 seine TV-Rechte an 45 Spielen pro Saison an den Streamingdienstleister DAZN verkauft, soll aber dem Vernehmen nach weiter die Hälfte der jährlich rund 80 Millionen Euro Kosten tragen.  (SID)

auch interessant

Borussia Dortmund gewann souverän mit 6:0

BVB siegt souverän im ersten Test

Altach – Vizemeister Borussia Dortmund hat im ersten Testspiel in der Vorbereitung auf die neue …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.