New York Times: Knapp zehn Millionen US-Dollar für Council-Mitglieder

Zürich – Der Fußball-Weltverband FIFA hat für seine „Regierung“ im vergangenen Jahr angeblich knapp 10 Millionen US-Dollar (8,34 Millionen Euro) bezahlt. Das berichtet die New York Times, die Zeitung beruft sich auf FIFA-nahe Quellen. Jedes der 37 Mitglieder im FIFA-Council, darunter auch DFB-Präsident Reinhard Grindel, habe demnach als Grundgehalt 250.000 US-Dollar (208.000 Euro) bekommen, dazu kommen Spesen und Reisekosten. Die offiziellen Zahlen werden im März erwartet. (SID)

auch interessant

Nachhaltigkeit wird nun extern geprüft

DFL: Nachhaltigkeit wird extern geprüft

Frankfurt am Main – Die Sachverständigen-Gesellschaft Dekra wird zukünftig im Auftrag des deutschen Profifußballs die …