Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / Superliga-Pläne: Offenbar neues Modell auf dem Tisch
Initiator der europäischen Superliga: Andrea Agnelli

Superliga-Pläne: Offenbar neues Modell auf dem Tisch

Hamburg – In der Debatte um die von ECA-Präsident Andrea Agnelli geplante Einführung einer europäischen Superliga liegt nun offenbar ein neuer Vorschlag auf dem Tisch. Nach Informationen der Sport Bild hat die französische Ligue 1 ein Modell mit 36 teilnehmenden Klubs entwickelt, aufgeteilt in sechs Sechsergruppen.

Das Teilnehmerfeld solle sich demnach wie folgt zusammen setzen: Die acht Viertelfinalisten der Vorsaison bleiben im Wettbewerb, die vier Halbfinalisten der Europa League 1 steigen auf. 18 Klubs qualifizieren sich aus den ersten zehn nationalen Ligen des UEFA-Rankings, dazu kommen sechs Vereine aus kleineren Ligen. Jeweils die Gruppenersten und Gruppenzweiten würden ins Achtelfinale einziehen, dazu die vier besten Gruppendritten.

Sowohl die 36 Profi-Klubs der Deutschen Fußball Liga (DFL) als auch die größten Klubs aus Italien hatten den Reformplänen Agnellis, Chef der Europäischen Klub-Vereinigung ECA, zuletzt eine klare Absage erteilt. Der Agnelli-Vorschlag hatte 24 feste Klubs vorgesehen und nur noch vier, die sich über die nationalen Ligen qualifizieren können. (SID)

auch interessant

Schiedsrichter in Kreisliga erneut angegriffen

Erneut Schiedsrichter in Hessen angegriffen

Frankfurt/Main – In der hessischen Fußball-Kreisliga ist es offenbar zu einem weiteren Fall von Gewalt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.