Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / U21-Trainer Kuntz: „Ein paar Erst- oder Zweitligaspiele sind noch kein Durchbruch“
Kuntz macht sich Sorgen um deutschen Fußball-Nachwuchs

U21-Trainer Kuntz: „Ein paar Erst- oder Zweitligaspiele sind noch kein Durchbruch“

Köln – U21-Trainer Stefan Kuntz macht sich langfristig Sorgen um den Nachwuchs im deutschen Fußball. „Bei uns sind es nur noch neun Jungs, die überhaupt zum Kader eines Erstligisten zählen – davon haben am letzten Spieltag nur zwei von Beginn an gespielt“, sagte der Europameister von 1996 bei ran.de, „da müssen wir uns fragen, was in der Zwischenzeit schiefgelaufen ist. Drei meiner Jungs blieben sogar in der 2. Liga ohne Spielminute. Das sind definitiv Daten und Fakten, über die wir uns Gedanken machen müssen.“

Es gehe unter dem Strich darum, „einen Weg zu finden, unsere Talente bestmöglich weiterzuentwickeln und dahin zu bringen, dass sie in ihren Klubs regelmäßige Einsatzzeiten bekommen“, betonte Kuntz. (SID)

auch interessant

Infantino dementiert Unterstützung einer Super League

FIFA-Präsident Infantino schließt Unterstützung für geplante Super League aus

Brüssel – FIFA-Präsident Gianni Infantino hat eine Rückendeckung für die angeblich geplante Super League im …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.