Startseite / News / Weitere Fußballnachrichten / UEFA verschiebt Wettbewerbe im Nachwuchs
UEFA diskutiert mögliche Änderungen im Terminkalender

UEFA verschiebt Wettbewerbe im Nachwuchs

Köln – Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat angesichts der aktuellen Coronavirus-Lage Änderungen für den Nachwuchsbereich angeordnet. Einige Wettbewerbe wurden verschoben, um die Nationalverbände von zusätzlichem organisatorischen und finanziellen Aufwand zu schützen und das Risiko weiterer Ansteckungen zu verringern.

Für die Saison 2019/20 wurde die Endrunde der U17-Frauen-EM abgesagt. Falls es eine WM gibt, werden dort die drei europäischen Mannschaften mit dem höchsten Koeffizienten starten. Für die U19-EM wurde vereinbart, dass die Gruppenphase im November 2020 und die K.o.-Runde im März 2021 stattfindet.

Änderungen gab es auch für die Saison 2020/21. Für die U17-EM der Frauen wurde die Eliterunde gestrichen und durch Play-offs ersetzt. Die Endrunde soll wie vorgesehen im Mai 2021 auf den Färöer-Inseln ausgetragen werden.

Die Austragung der Qualifikationsrunde für die U17-EM im Männerbereich wird bis Ende März 2021 abgeschlossen sein, die Endrunde startet im Mai 2021 in Zypern. Die Endrunde der U19-EM findet im Juli 2021 in Rumänien statt. (SID)

auch interessant

Kevin Großkreutz war zuletzt für Uerdingen aktiv

Ex-Weltmeister Großkreutz beendet Profi-Karriere

Köln – Rio-Weltmeister Kevin Großkreutz beendet seine Profi-Karriere. Das teilte der zuletzt vereinslose 32-Jährige am …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.