Startseite / News / 2. Bundesliga / 1800 Euro Geldstrafe für den FC St. Pauli

1800 Euro Geldstrafe für den FC St. Pauli

Frankfurt/Main – Zweitligist FC St. Pauli wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 1800 Euro belegt. Das Urteil ist rechtskräftig.

Kurz vor Anpfiff in der ersten Runde des DFB-Pokalspiels beim SV Wehen Wiesbaden (2:3) am 17. August hatten Zuschauer im Gästeblock mindestens drei pyrotechnische Gegenstände gezündet. (SID)

auch interessant

Das 2:0 von Bochum besiegelt Niederlage der Kiezkicker

2. Liga: Bochum vergrößert St. Paulis Abstiegssorgen – Sandhausen nahezu gerettet

München – Fußball-Zweitligist FC St. Pauli findet nach dem Restart weiter nicht in die Spur …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.