Startseite / News / 2. Bundesliga / 8200 Euro Geldstrafe für Dresden
Geldstrafe für Zweitligist Dynamo Dresden

8200 Euro Geldstrafe für Dresden

Frankfurt/Main – Der abstiegsbedrohte Zweitligist Dynamo Dresden wird für das Fehlverhalten seiner Fans zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den Klub wegen vier Fällen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe von insgesamt 8200 Euro.

Zur Strafe führten Vorfälle bei den Spielen gegen Jahn Regensburg (2:1), Hannover 96 (0:2), bei Erzgebirge Aue (1:4) und gegen Arminia Bielefeld (0:1). Bei allen Begegnungen waren Gegenstände geworfen worden. Auch das Zünden von Pyrotechnik wurde sanktioniert. (SID)

auch interessant

Heiko Vogel lobt Niklas Dorsch vom 1. FC Heidenheim

Vogel lobt Heidenheims Dorsch: “Spielertyp wie Matthäus”

Köln – Trainer Heiko Vogel hält große Stücke auf Niklas Dorsch vom Fußball-Zweitligisten 1. FC …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.