Startseite / News / 2. Bundesliga / Aue verpasst Sieg gegen Schlusslicht Duisburg
Hochscheidt kam mit Aue nicht über ein 0:0 hinaus

Aue verpasst Sieg gegen Schlusslicht Duisburg

Aue – Erzgebirge Aue hat in der 2. Fußball-Bundesliga einen Sieg gegen Tabellenschlusslicht MSV Duisburg verpasst. Die Sachsen kamen gegen die Zebras über ein torloses Remis nicht hinaus. Mit 26 Punkten rangiert Aue allerdings neun Punkte vor den Abstiegsrängen.

Der MSV konnte zwar eine Negativserie von drei Pleiten in Folge stoppen, allerdings reichte der Punkt nicht, um die Rote Laterne abzugeben. In der Schlussphase sah Lukas Fröde wegen groben Foulspiels die Rote Karte (86.). Für Aue bleiben die Duisburger ein Angstgegner in Heimspielen. Der FC Erzgebirge konnte von acht Partien zu Hause nur zwei gegen die Meidericher gewinnen. 

Beide Mannschaften neutralisierten sich über weite Strecken des Spiels. Für die Zuschauer gab es wenig Unterhaltsames, Torchancen blieben Mangelware. Erst in der 67. Minute gab es die erste wirkliche Gelegenheit im Spiel.

Duisburgs Dustin Bomheuer bediente per Kopfballvorlage Fröde. Dieser zwang Aues Torwart und Kapitän Martin Männel per Seitfallzieher zu einer Glanzparade. Die Duisburger, mit 41 Gegentoren die schwächste Defensive der Liga, konnten in Aue allerdings in der Abwehr durchaus überzeugen. Die Gäste spielten diszipliniert und ließen die Erzgebirgler kaum zur Entfaltung kommen. (SID)

auch interessant

Ken Reichel und Osnabrück bleiben ungeschlagen

2. Liga: Osnabrück weiter ungeschlagen

Osnabrück – Der VfL Osnabrück bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ungeschlagen, hat aber den …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.