Startseite / News / 2. Bundesliga / Bengalische Feuer: 18.000 Euro Strafe für den VfL Osnabrück
Osnabrück-Fans brannten gegen Nürnberg Pyrotechnik ab

Bengalische Feuer: 18.000 Euro Strafe für den VfL Osnabrück

Frankfurt/Main – Zweitligist VfL Osnabrück ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 18.000 Euro belegt worden. Die Fans des Aufsteigers hatten am 25. August beim Auswärtsspiel gegen Absteiger 1. FC Nürnberg 30 Bengalische Feuer abgebrannt.

Wie der DFB mitteilte, kann der VfL bis zu 6000 Euro der Strafe “für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden, was dem DFB bis zum 30. Juni 2020 nachzuweisen wäre.” (SID)

auch interessant

Maurice Multhaup verlässt den 1. FC Heidenheim

Heidenheim lässt drei Spieler ziehen

Heidenheim an der Brenz – Der 1. FC Heidenheim hat sich nach dem knapp verpassten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.