Nach vier Spielen: Bielefeld entlässt Trainer Forte

Bielefeld entlässt Trainer Forte nach nur vier Spielen

Bielefeld – Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld hat seinen neuen Trainer Uli Forte nach nur vier Spieltagen entlassen. Das gab der Bundesliga-Absteiger am Mittwoch bekannt. Forte (48) hatte die Arminia zu Saisonbeginn übernommen und alle vier Spiele in der Liga verloren. 

Das Training übernehmen vorübergehend die Co-Trainer Michael Henke, Kai Hesse und Sebastian Hille. Über Fortes Nachfolge will die Arminia „zeitnah“ informieren. Es ist die erste Entlassung der Saison im deutschen Profifußball.

„Wir benötigen einen Turnaround und deswegen müssen wir nach unserer Auffassung handeln“, sagte Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. „Uns fehlte unter Berücksichtigung aller Eindrücke und Gespräche die Überzeugung, in der bestehenden Konstellation erfolgreich sein zu können. Wir haben eine Gesamtverantwortung für den DSC Arminia.“

Forte selbst sagte, er hätte sich die von Arabi erwähnte Wende zugetraut. „Natürlich bin ich enttäuscht, weil ich daran geglaubt habe, mit Arminia Bielefeld erfolgreich zu sein. Auch wenn es nur einige Wochen waren, war es eine intensive Zeit“, sagte der Italiener. (SID)

auch interessant

Regensburg sucht nach einem Sport-Geschäftsführer

Regensburg wieder ohne Sport-Geschäftsführer

Regensburg – Fußball-Zweitligist SSV Jahn Regensburg ist erneut auf der Suche nach einem neuen Geschäftsführer …