Startseite / News / 2. Bundesliga / DFB verhandelt am Donnerstag über Leistner-Sperre
Toni Leistner möchte weiter beim 1. FC Köln bleiben

DFB verhandelt am Donnerstag über Leistner-Sperre

Köln – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Donnerstag (13.00 Uhr) mündlich die Sperre für Toni Leistner vom Zweitligisten Hamburger SV. Leistner war am vergangenen Freitag nach dem 1:4 in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Dynamo Dresden auf die Tribüne geklettert und hatte einen Fan attackiert, der ihn zuvor verbal beleidigt haben soll.

Durch diese Aktion hatte Leistner gegen die Bestimmungen des DFB/DFL-Hygienekonzepts verstoßen und war daraufhin vom Verband wettbewerbsübergreifend für fünf Pflichtspiele gesperrt sowie mit einer Geldstrafe in Höhe von 8000 Euro belegt worden. Drei Spiele muss Leistner sofort verbüßen, die beiden anderen sind zur Bewährung ausgesetzt. Der HSV und Leistner hatten gegen das Urteil Einspruch eingelegt und eine mündliche Verhandlung beantragt. (SID)

auch interessant

Braunschweig hofft auf rund 2900 Fans gegen Nürnberg

2. Liga: Braunschweig rechnet mit vierstelliger Zuschauerzahl

Braunschweig – Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hofft trotz der stark angespannten Coronasituation auf eine vierstellige Zuschauerzahl …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.