Dynamo Dresden: Keeper Schwäbe muss operiert werden

Dresden – Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden muss in der nächsten Zeit auf Stammtorhüter Marvin Schwäbe verzichten. Der 22-Jährige hatte im Trainingslager in Marbella (Spanien) eine Meniskusläsion im rechten Knie erlitten und muss operiert werden. Schwäbe absolvierte als einziger Dresdner Spieler bislang alle Ligaspiele der laufenden Saison 2017/18. (SID)

auch interessant

Die Roten Teufel können nur noch Remis.

Fünfte Punkteteilung in Folge: FCK krönt sich zum Remiskönig

Kaiserslautern – Der 1. FC Kaiserslautern hat sich endgültig zum Remiskönig der 2. Fußball-Bundesliga gekrönt. …