Siegtor für Duisburg in aller letzter Minute

Erste Niederlage im Jahr 2019: Magdeburg verliert in Duisburg

Duisburg – Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg hat die erste Niederlage im Jahr 2019 kassiert und damit einen herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken müssen. Der Aufsteiger unterlag im Kellerduell beim MSV Duisburg 0:1 (0:0). Die Zebras verbesserten sich durch den ersten Sieg nach vier Spielen zumindest vorübergehend auf den Relegationsplatz 16 und liegen nun zwei Punkte hinter Magdeburg.

„Wir nehmen diesen Sieg gerne mit. Ich freue  mich besonders für Hajri und Wolze“, sagte MSV-Trainer Torsten Lieberknecht nach der Partie.

Enis Hajri (90.+2) erzielte vor 13.416 Zuschauern in der Nachspielzeit den umjubelten Siegtreffer für die Hausherren. Der Sieg war durchaus verdient, der MSV hatte in der zweiten Halbzeit die besseren Chancen. Im ersten Abschnitt hatte der Duisburger Angreifer Havard Nielsen (12.) den Pfosten getroffen, auf der anderen Seite scheiterte Felix Lohkemper (40.) an der Latte.

Bereits in der 32. Minute hatten die Magdeburger den Ausfall ihres Topscorers Christian Beck hinnehmen müssen, der nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden musste. Noch während der Partie wurde der 30-Jährige ins Krankenhaus gebracht und wird dort laut Vereinsangaben über Nacht bleiben. Nach Informationen der Bild-Zeitung liegt der Kapitän der Magdeburger auf der Intensivstation. (SID)

auch interessant

Kelvin Ofori verlässt die 2. Bundesliga

Paderborn löst Vertrag mit Ofori auf – Wechsel ins Ausland

Paderborn – Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Kelvin Ofori einvernehmlich aufgelöst. Der …