Startseite / News / 2. Bundesliga / Früherer DDR-Nationalspieler Wätzlich verstorben
Dynamo Dresden trauert um seinen ehemaligen Mitspieler

Früherer DDR-Nationalspieler Wätzlich verstorben

Dresden – Der frühere DDR-Fußballnationalspieler Siegmar Wätzlich ist im Alter von 71 Jahren gestorben. Wie sein ehemaliger Verein Dynamo Dresden mitteilte, verstarb Wätzlich in der Nacht zum Donnerstag „nach kurzer, schwerer Krankheit“. Als Defensivspieler war er Teil der DDR-Elf, die die BRD bei der WM 1974 in der Vorrunde mit 1:0 bezwungen hatte. 

Für die DDR-Auswahl bestritt Wätzlich 24 A-Länderspiele, bei den Olympischen Spielen 1972 in München gewann er die Bronzemedaille. Für die Dresdner, die im Zweitliga-Heimspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) gegen den 1. FC Köln mit Trauerflor auflaufen werden, stand der gelernte Fleischer in 220 Pflichtspielen auf dem Feld. Ein Meniskusschaden hatte Wätzlich 1976 zum vorzeitigen Karriereende gezwungen. (SID)

auch interessant

Danny Blum (r.) kommt von Eintracht Frankfurt

Bochum verpflichtet Danny Blum

Bochum – Fußball-Zweitligist VfL Bochum hat Danny Blum vom Erstligisten Eintracht Frankfurt unter Vertrag genommen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.