Alex Meier trifft und lässt die Kiezkicker jubeln

„Fußball-Gott“ Meier führt St. Pauli zum Sieg

Hamburg – „Fußball-Gott“ Alexander Meier hat den FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga wieder auf Kurs gebracht. Der im Winter zu seinem Ex-Klub heimgekehrte Torjäger schoss die Hamburger zum 1:0 (0:0)-Sieg gegen den FC Ingolstadt. Nach zwei Niederlagen näherte sich der Kiezklub wieder den Aufstiegsrängen – einen Punkt hinter Union Berlin auf dem Relegationsplatz.

Ingolstadt erlitt nach drei Siegen in den vorangegangenen vier Partien wieder einen empfindlichen Rückschlag. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller, die Thorsten Röcher mit Gelb-Rot in der Nachspielzeit verlor (90.+1), liegt weiter auf dem Abstiegsrelegationsplatz.

„Man hat die Verunsicherung schon gespürt“, sagte Pauli-Trainer Markus Kauczinski: „In der zweiten Halbzeit haben wir besser Fußball gespielt und sind durch einen schönen Angriff in Führung gegangen. Danach haben wir kaum etwas zugelassen.“ 

Mit seinem vierten Tor im fünften Spiel für St. Pauli sicherte Meier (54.) den Gastgebern vor 29.546 Zuschauern am ausverkauften Millerntor bereits den zweiten Heimsieg quasi im Alleingang. Schon beim 3:2 gegen Union Berlin hatte der Ex-Frankfurter zweimal getroffen.

Nach zerfahrenem Beginn setzten die Gäste die Hamburger mit hohem Pressing unter Druck und erarbeiteten sich die größeren Spielanteile. Klare Chancen sprangen allerdings nicht heraus. St. Pauli wurde kurz vor der Halbzeit etwas aktiver, ohne jedoch das Ingolstädter Tor in Gefahr zu bringen. (SID)

auch interessant

Kelvin Ofori verlässt die 2. Bundesliga

Paderborn löst Vertrag mit Ofori auf – Wechsel ins Ausland

Paderborn – Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Kelvin Ofori einvernehmlich aufgelöst. Der …