Geldstrafen für Heidenheim und Nürnberg

Frankfurt/Main – Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Zweitligist 1. FC Nürnberg wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in drei Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro belegt. Auch der 1. FC Heidenheim muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans 8000 Euro Strafe bezahlen. Beide Vereine haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig. (SID)

auch interessant

Oke Göttlich fordert Lösung für "Systemsprenger"

St.-Pauli-Boss Göttlich fordert Lösung für „Systemsprenger“

Köln – Präsident Oke Göttlich vom Fußball-ZweitligistenFC St. Pauli fordert eine schnelle Lösung für die …