Startseite / News / 2. Bundesliga / Hecking macht Wood Hoffnungen auf HSV-Zukunft
Bleibt Bobby Wood doch in Hamburg?

Hecking macht Wood Hoffnungen auf HSV-Zukunft

Hamburg – Neu-Trainer Dieter Hecking (54) vom Hamburger SV hat Angreifer Bobby Wood (26) Hoffnungen auf eine Zukunft beim Fußball-Zweitligisten gemacht. „Man sieht, dass Bobby seine Chance suchen möchte“, sagte Hecking am Freitag und betonte: „Mich interessiert die Vergangenheit eigentlich wenig.“ Zudem sei der HSV „nicht in der Situation, einen Bobby Wood einfach beiseite“ zu stellen, weil die „Baustelle Kader“ an der Elbe „immer noch extrem groß ist“.

Wood war 2016 für vier Millionen Euro von Union Berlin zum HSV gewechselt, erfüllte die Erwartungen bei den Hanseaten aber nie. In der Vorsaison wurde der US-Amerikaner an Hannover 96 ausgeliehen, erzielte beim Absteiger in 20 Bundesliga-Partien drei Tore. Woods Vertrag beim HSV läuft noch bis 2021, nach Informationen der Bild-Zeitung soll er auch in der 2. Liga über zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Hecking kündigte nun ein Gespräch mit Wood an, „um zu erfragen, wie er seine Situation einschätzt“, sagte er: „Warum es vorher in Hamburg nicht so gepasst hat.“ (SID)

auch interessant

Bochum-Trainer Robin Dutt bietet seinen Rücktritt an

Bochum: Dutt denkt an Rücktritt

Bochum – Trainer Robin Dutt stellt beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum anscheinend sein Amt zur Verfügung. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.