Tim Kleindienst erzielt den Siegtreffer für Heidenheim

Heidenheim springt an die Tabellenspitze

Heidenheim an der Brenz – Der 1. FC Heidenheim hat zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt besiegte zum Auftakt des siebten Spieltags Fortuna Düsseldorf im Verfolgerduell mit 2:1 (1:0).

Ein Eigentor von Matthias Zimmermann (23.) brachte den FCH in Führung, Tim Kleindienst (87.) erzielte das Siegtor. Düsseldorf kam durch Dawid Kownacki (59.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Mit 14 Punkten verdrängte Heidenheim den SC Paderborn (13), der allerdings am Samstag wieder vorbeiziehen kann, von Rang eins. Düsseldorf ist mit elf Zählern nach der zweiten Saisonniederlage zunächst Fünfter.

Beiden Teams war der gute Saisonstart anzumerken. Düsseldorf agierte vor 9468 Zuschauern zunächst etwas zwingender. Kownacki war schon an FCH-Torhüter Kevin Müller vorbei, aus spitzem Winkel vergab der Pole aber die Chance zur Gästeführung (15.).

Heidenheim machte es nach einer Ecke besser, wenn auch mit etwas Glück: Im Gerangel am langen Pfosten kämpften Adrian Beck und Zimmermann um den Ball, der entscheidende Kontakt kam von Bauch des Düsseldorfers.

Einem eigenen Treffer kam Beck in der 56. Minute ganz nah, als er aus 20 Metern abzog und an der Latte scheiterte. Düsseldorf wurde besser und konterte nach einer Ecke mit dem Ausgleich durch Kownacki, der aus wenigen Metern keine Mühe hatte. Das Heidenheimer Siegtor durch Kleindienst fiel insgesamt glücklich. (SID)

auch interessant

Oke Göttlich fordert Lösung für "Systemsprenger"

St.-Pauli-Boss Göttlich fordert Lösung für „Systemsprenger“

Köln – Präsident Oke Göttlich vom Fußball-ZweitligistenFC St. Pauli fordert eine schnelle Lösung für die …