Startseite / News / 2. Bundesliga / Kein Sieger im Aufsteiger-Duell zwischen Magdeburg und Paderborn
2. Liga: SCP-Trainer Steffen Baumgart

Kein Sieger im Aufsteiger-Duell zwischen Magdeburg und Paderborn

Magdeburg – Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg hat seinen Aufwärtstrend bestätigt, einen weiteren Sieg aber verpasst. Das Team von Trainer Michael Oenning trennte sich am 23. Spieltag vom Mitaufsteiger SC Paderborn 1:1 (1:0) und bleibt damit auch im fünften Spiel nach der Winterpause ungeschlagen. Paderborn musste nach drei Siegen erstmals wieder Punkte abgeben.

Rico Preißinger (13.) brachte die Gastgeber in Führung, Kapitän Uwe Hünemeier glich aus (70.). Magdeburg hat als Tabellen-15. nun drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Paderborn bleibt mit 38 Punkten Siebter, drei Punkte hinter dem Tabellendritten Union Berlin.

Vor 20.201 Zuschauern begann Paderborn mit viel Schwung, die zweitbeste Offensive der Liga war direkt um Spielkontrolle bemüht. Zwingende Chancen gab es in der Anfangsphase jedoch nicht. Umso überraschender war die Führung für die Gastgeber durch Preißinger, der mit einem Schuss aus 20 Metern traf. Magdeburg spielte danach mutiger, Paderborn brauchte etwas Zeit, um wieder in die Spur zu finden.

Nach der Pause erhöhte Paderborn den Druck, Magdeburg gelang aber immer wieder Entlastung. Sven Michel (56.) vergab die beste Gelegenheit zum Ausgleich, als er freistehend aus wenigen Metern am Tor vorbeischoss. Wieder Michel vergab einen Abstauber nach Patzer von Magdeburgs Torwart Giorgi Loria (67.). Hünemeier belohnte den Paderborner Dauerdruck mit einem Direktschuss nach Flanke von Sebastian Vasiliadis. (SID)

auch interessant

Trainer Baumgart und Paderborn bleiben im Tabellenkeller

Remis in Sandhausen: Paderborn bleibt im Tabellenkeller

Frankfurt/Main – Der jüngste Aufwärtstrend von Bundesliga-Absteiger SC Paderborn in Liga zwei hat einen Dämpfer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.