Der Druck auf Markus Anfang nimmt zu

Köln greift nach Tabellenführung – Modeste macht Terodde Druck

Köln – Der 1. FC Köln kann am Mittwoch nach rund 16 Wochen an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga zurückkehren – und hat dabei die Qual der Wahl im Sturm. Rückkehrer Anthony Modeste (30) drängt sich vor dem Nachholspiel bei Erzgebirge Aue (19.30 Uhr/Sky) für die Startelf auf, doch Trainer Markus Anfang gibt sich im Vorfeld zurückhaltend. Trotz drei Toren in zwei Kurzeinsätzen könnte Modeste zunächst erneut auf der Bank Platz nehmen.

„Jeder Fußballer will spielen, auch Tony. Aber er ist auch realistisch“, sagte Anfang mit Blick auf Modestes lange Phase ohne Pflichtspiel-Einsätze von August 2018 bis Februar 2019. Für das Nachholspiel vom 20. Spieltag in Aue scheint daher erneut das etablierte Sturmduo mit 23-Tore-Mann Simon Terodde und Jhon Cordoba (11 Treffer) die Nase vorn zu haben.

„Wir müssen eine Mannschaft aufstellen, die von Beginn an 100 Prozent geben kann. Aber wir müssen auch nachlegen können“, sagte Anfang. Modeste war im Spiel beim SC Paderborn (2:3) in der 69. Minute eingewechselt worden und traf gleich, gegen den SV Sandhausen führte der Franzose den FC nach seiner Einwechslung in der 78. Minute mit zwei Treffern noch zum 3:1-Sieg.

Modestes Konkurrent Terodde hatte für den FC bis zur Winterpause in 17 Liga-Einsätzen 22 Tore erzielt, in diesem Jahr gelang ihm bislang ein Treffer in vier Spielen. Möglicherweise droht ihm in naher Zukunft daher tatsächlich die Bank. Anfang verliert über sein Luxusproblem momentan nicht viele Worte. „Keiner sitzt gerne draußen, keiner sitzt gerne auf der Tribüne“, sagte der Trainer: „Aber jeder ist gerne Teil einer Mannschaft, die ihre Ziele erreicht.“

Sollte Köln in Aue gewinnen, zöge das Team in der Tabelle erstmals seit dem elften Spieltag wieder am Mitfavoriten Hamburger SV vorbei, ein Unentschieden würde nicht genügen. (SID)

auch interessant

Paderborn: Rohr (M.) wird fest verpflichtet

Paderborn verpflichtet Allrounder Rohr fest

Fußball-Zweitligist SC Paderborn hat Maximilian Rohr fest verpflichtet. Das teilten die Ostwestfalen am Samstag mit. …