Startseite / News / 2. Bundesliga / Magdeburg nach Niederlage in Bochum Vorletzter
Magdeburg droht nach Niederlage in Bochum der Abstieg

Magdeburg nach Niederlage in Bochum Vorletzter

Bochum – Der 1. FC Magdeburg steht vor dem direkten Wiederabstieg aus der 2. Fußball-Bundesliga. Der Neuling unterlag am drittletzten Spieltag 2:4 (0:1) beim VfL Bochum und rutschte damit als Tabellen-17. erstmals im Jahr 2019 auf einen direkten Abstiegsplatz.

Tom Weilandt (61./84.), Silvere Ganvoula (42.) und Dominik Baumgartner (50.) trafen für Bochum, Dennis Erdmann (64.) und Christian Beck (87.) verkürzten für die Magdeburger, die zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und zudem ein hammerhartes Restprogramm haben: Am vorletzten Spieltag geht es zu Aufstiegskandidat Union Berlin, zum Finale gegen Tabellenführer 1. FC Köln. Bochum, das bereits den Klassenverbleib sicher hatte, liegt auf Platz zehn.

Vor 17.339 Zuschauern – 700 bis 1000 Anhänger der Gäste wurden nach Angaben der Magdeburger Fanszene bei der Anreise per Sonderzug am Bochumer Hauptbahnhof festgesetzt – drückte der FCM in der Schlussphase der ersten Halbzeit auf den Führungstreffer, hatte gute Torchancen durch Beck (31./38.) und Marius Bülter (40.). Dann wurden die Gäste aber von Ganvoula kalt erwischt, der nach schöner Vorarbeit von Lukas Hinterseer sicher verwandelte.

Kurz nach der Pause erhöhte 1,87-m-Hüne Baumgartner per Kopf nach einem Freistoß, Weilandt sorgte nur 122 Sekunden nach seiner Einwechslung für die Vorentscheidung. (SID)

auch interessant

Trainer Rüdiger Rehm mit erfolglosem Einspruch

Wiesbaden-Einspruch gegen Videobeweis-Entscheidung abgewiesen

Frankfurt/Main – Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden ist mit seinem Einspruch gegen die Spielwertung bei der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.