Startseite / News / 2. Bundesliga / Medien: Nach Heimdebakel gegen Ingolstadt: Wolf bleibt HSV-Trainer
Hannes Wolf bleibt laut Medienberichten Trainer des HSV

Medien: Nach Heimdebakel gegen Ingolstadt: Wolf bleibt HSV-Trainer

Hamburg – Hannes Wolf (38) bleibt nach dem Heimdebakel gegen den FC Ingolstadt (0:3) und dem drohenden Aus im Aufstiegsrennen offenbar Trainer des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV. Das entschied der Vorstand am Samstagabend laut übereinstimmenden Medien-Informationen nach einer Krisensitzung.

Der HSV ist seit sieben Spielen ohne Sieg und liegt in der Tabelle nur noch auf dem vierten Platz. Aus eigener Kraft ist der Aufstieg nicht mehr möglich, Union Berlin auf Relegationsrang drei kann sich am Sonntag bis auf drei Punkte absetzen. 

Gegen die Schanzer kassierte Hamburg zwei Spieltage vor dem Ende der Saison bereits die sechste Heimpleite und ist Tabellen-16. der Rückrundentabelle. (SID)

auch interessant

Bernd Hoffmann fordert Tunnelblick für Aufstieg

HSV: Hoffmann fordert “Tunnelblick” für den Aufstieg

Hamburg – Klubchef Bernd Hoffmann (57) hat den Hamburger SV auf den Kampf um den Aufstieg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.