Startseite / News / 2. Bundesliga / Niederlage nach Platzverweisen: HSV muss um Tabellenführung bangen
Orel Mangala (r.) wurde frühzeitig des Feldes verwiesen

Niederlage nach Platzverweisen: HSV muss um Tabellenführung bangen

Regensburg – Der Hamburger SV hat im Kampf um den Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen müssen. Bei Jahn Regensburg unterlag der Tabellenführer nach Platzverweisen von Orel Mangala (69.) und Vasilije Janjicic (90.+2) mit 1:2 (1:0) – es war die dritte Niederlage in den vergangenen vier Auswärtsspielen. Verfolger 1. FC Köln kann am Mittwoch mit einem Sieg in seinem Nachholspiel bei Erzgebirge Aue am HSV vorbeiziehen.

Sargis Adamyan gelang fünf Minuten nach Gelb-Rot für Mangala wegen absichtlichen Handspiels der Ausgleich (74.) für die zuletzt in drei Spielen torlosen Gastgeber, Marco Grüttner erzielte den Siegtreffer (81.). Für beide war es das neunte Saisontor. In der Nachspielzeit flog auch Janjicic nach einer Notbremse vom Platz. Der Vorsprung des HSV auf Union Berlin auf Rang drei beträgt nach der Niederlage nun nur noch drei Punkte. 

Die lange Zeit souverän wirkenden Hamburger waren vor 15.211 Zuschauern im ausverkauften Regensburger Stadion dank eines Treffers von Abwehrspieler David Bates in Führung gegangen (16.). “Wir können das 2:0 machen, belohnen uns aber nicht”, klagte Lewis Holtby angesichts einer großen Chance von Pierre-Michel Lasogga (25.). Nach dem Platzverweis für Mangala “haben wir es nicht mehr so konsequent verteidigt, und dann war game over”, ergänzte Holtby.

Der Jahn, der die Hamburger im Hinspiel mit 5:0 gedemütigt hatte, besaß erst nach einer halben Stunde durch Grüttner (29.) eine erste Chance, doch auch danach spielte der HSV mit der Führung im Rücken spielte der HSV zunächst lange clever. Allerdings waren die leicht überlegenen Hamburger auch ein wenig zu passiv. Regensburg hielt unverdrossen dagegen und nutzte seine Überzahl nach dem berechtigten Platzverweis von Mangala seinerseits ohne Kompromisse aus. (SID)

auch interessant

Ken Reichel und Osnabrück bleiben ungeschlagen

2. Liga: Osnabrück weiter ungeschlagen

Osnabrück – Der VfL Osnabrück bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter ungeschlagen, hat aber den …