Startseite / News / 2. Bundesliga / Pyro-Vergehen: Erneut Geldstrafe für den HSV
HSV zahlt erneut für Verhalten der Fans

Pyro-Vergehen: Erneut Geldstrafe für den HSV

Frankfurt/Main – Rund eine Woche nach der hohen Derby-Geldstrafe wird der Hamburger SV erneut vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen des Fehlverhaltens einiger Fans zur Kasse gebeten. Für das Abbrennen von Pyrotechnik am 15. April rund um das Zweitliga-Spiel beim 1. FC Köln muss der Klub 39.000 Euro bezahlen. 

Nach den massiven Pyrovergehen während des Stadtderbys beim FC St. Pauli hatte der HSV sogar eine Strafe in Höhe von 150.000 Euro aufgebrummt bekommen.  (SID)

auch interessant

Wird neuer Trainer von Holstein Kiel: Andre Schubert

Trainersuche beendet: Kiel holt Schubert aus Braunschweig

Kiel – Fußball-Zweitligist Holstein Kiel hat nach wochenlanger Suche einen Nachfolger für Tim Walter gefunden: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.