Hrgota (Mitte) trifft zum Ausgleich für Fürth

Rote Laterne abgegeben: Fürth 20 Spiele in Folge ohne Sieg

Fürth – Die Negativserie der SpVgg Greuther Fürth hat sich saisonübergreifend auf 20 Spiele in Folge ohne Sieg verschärft. Gegen den FC St. Pauli kamen die Franken am 7. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga über ein 2:2 (0:1) nicht hinaus. Letztmals hatte das Kleeblatt, das die Rote Laterne des Tabellenletzten wieder abgeben konnte, in der Bundesliga gegen Hertha BSC gewonnen.

Marcel Hartel (19.) brachte die Hamburger in Führung. Branimir Hrgota (48.) glich für die Gastgeber aus. ein Eigentor von St. Paulis Kapitän Jackson Irvine (52.) sorgte für das 2:1 der Hausherren. Connor Metcalfe (85.) gelang das 2:2 für die Elf vom Millerntor.

St. Paulis Leart Paqarada hatte zuvor in der 72. Minute einen Foulelfmeter an die Unterkante der Latte gesetzt, der Ball sprang von dort vor die Torlinie. Schon eine Woche zuvor hatte Paqarada gegen Paderborn einen Strafstoß vergeben.

Armindo Sieb (20.) hatte unmittelbar im Gegenzug nach dem Gegentreffer zum 0:1 die Chance zum Ausgleich. Aber er scheiterte an St. Paulis Torwart Nikola Vasilj, der den Lupfer entschärfte.

Nach einer halben Stunde hätte St. Paulis Kapitän Jackson Irvine per Kopf auf 2:0 erhöhen können, doch ging der Ball nach einem Eckball an die Oberkante der Latte. 

Fürth wirkte sehr verunsichert, es gab nur wenige zusammenhängende Aktionen. Die Gäste von der Elbe agierten viel zielstrebiger und gefährlicher. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Mit Beginn der zweiten Hälfte kamen die Fürther viel couragierter aus der Kabine. Max Christiansen (47.) besaß per Kopf schon die Chance zum Ausgleich, doch Paqarada klärte auf der Linie. Dann trafen Hrgota und Irvine per Eigentor zu Fürther Führung. St. Pauli drängte auf den Ausgleich und wurde am Ende belohnt. (SID)

auch interessant

Oke Göttlich fordert Lösung für "Systemsprenger"

St.-Pauli-Boss Göttlich fordert Lösung für „Systemsprenger“

Köln – Präsident Oke Göttlich vom Fußball-ZweitligistenFC St. Pauli fordert eine schnelle Lösung für die …