Startseite / News / 2. Bundesliga / Saisonauftakt: Impftruck vor Werder-Stadion
Werder Bremen kriegt wichtige finanzielle Unterstützung

Saisonauftakt: Impftruck vor Werder-Stadion

Bremen – Stadionbesuch mit Piks: Werder Bremen setzt Impfanreize. Der Fußball-Zweitligist stellt für die noch nicht gegen COVID-19 Geschützten der 14.000 Zuschauer zum ersten Saisonheimspiel gegen Hannover 96 am Samstag (13.00 Uhr/Sky) einen Impftruck vor seine Arena. Verimpft wird in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden das Vakzin von Johnson and Johnson.

Das Angebot wird von 11.00 bis 18.00 Uhr bestehen, benötigt werden ein gültiger Impfausweis, ein Personalausweis sowie die Krankenversicherungskarte. “Wir haben sofort grünes Licht gegeben, als diese Anfrage kam. Wir möchten damit aktiv die Impfkampagne unterstützen. Wir werden diese Pandemie nur mit großer Impfbereitschaft überwinden, deshalb würden wir uns freuen, wenn viele Werder-Fans dieses Angebot annehmen”, sagte Vereinspräsident Hubertus Hess-Grunewald. 300 Dosen stehen zur Verfügung.  (SID)

auch interessant

Ermittlungen nach Beleidigungen gegen Kinsombi

Nach Rassismus-Vorwürfen: Polizei ermittelt im Fall Kinsombi

Gelsenkirchen – Die Polizei Gelsenkirchen hat nach den Vorwürfen, wonach der Hamburger Zweitliga-Profi David Kinsombi …

One comment

  1. Bekommen die Werder Fans dieselbe Impfung wie die Wiesenhof Hühner, die noch nie ne Wiese gesehen haben? Bin mal gespannt ob der Halter des Trucks ein Arzt ist oder Ärzte engagiert hat, die über Risiken und Nebenwirkungen aufklären, was bei Arzneimitteln übrigens immer erfolgen sollte, gesetzlich vorgeschrieben. Aber Werder ist die Gesundheit der Menschen ja egal, was das Bsp Klasnic prima zeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.