Schultz war seit Sommer 2020 Cheftrainer bei St. Pauli

St. Pauli trennt sich von Trainer Schultz

Hamburg – Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat sich überraschend von Trainer Timo Schultz getrennt. Das gab der Tabellen-15. am Dienstag bekannt. Die Kiezkicker haben damit die „Konsequenzen aus der negativen sportlichen Entwicklung im Kalenderjahr 2022 gezogen“, wie es in einer Mitteilung hieß. 

Co-Trainer Fabian Hürzeler übernimmt vorerst die Betreuung der Mannschaft, die am 9. Dezember wieder mit dem Training beginnt. St. Pauli startet am 29. Januar mit einem Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg in die Rückrunde. 

„Timo ist ein verdienter und echter St. Paulianer“, sagte Klub-Präsident Oke Göttlich: „Wir müssen das Gesamtwohl des FC St. Pauli immer im Blick haben – und unsere sportliche Bilanz im Kalenderjahr 2022 ist die eines Absteigers. Das muss sich umgehend und nachhaltig ändern, damit wir alle Maßnahmen ergreifen, um die Klasse zu halten. Schon die Corona-Pandemie und die explodierenden Energiekosten stellen den Verein vor massive Probleme.“ 

Schultz hatte St. Pauli im Sommer 2020 übernommen. Die Vorsaison hatten die Hamburger auf Platz fünf abgeschlossen, nachdem sie die Tabelle nach 17 Spieltagen noch souverän angeführt und vom Aufstieg geträumt hatten.  (SID)

auch interessant

Für Hannover rückt der Aufstieg in weite Ferne

Hannover verliert Aufstieg aus den Augen

Hamburg – Hannover 96 verliert den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga zunehmend aus den Augen. Nach …